Volgograd - ?????
Volgograd - ?????



Volgograd - ?????

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   14.09.13 07:12
    Super Leo, der blog in K
   14.09.13 07:12
    Super Leo, der blog in K
   19.09.13 21:22
    Hey Oarsch Das mit dem
   21.09.13 09:40
    Sauber Leo Liest sich e
   26.05.14 17:40
    Good luck! Rudi
   26.05.14 23:45
    Good luck! Rudi



http://myblog.de/elpi68

Gratis bloggen bei
myblog.de





Volgograd - Wilderness - 140 km

Ich fahre mit weniger Gepaeck los und lasse den Rest im Hotelzimmer, ich habe das Hotelzimmer einfach fuer die naechsten 2 Naechste gebucht, ist eh billig und dann kann ich meine Sachen da lassen, und bleibe in Volgograd angemeldet (in Russland muss man sich als Tourist immer registrieren lassen, das ist bei kleinen Hotels immer ein Problem, bei groesseren Hotels aber kein Thema. In der Praxis interessiert das eh keinen, mich hat noch nie jemand nach den Papieren gefragt, und die Polizei interessiert sich eh nicht fuer Auslaender, man wird ueberall durchgewunken). Um 700 treffe ich mich mit Alexander am Lenindenkmal. Ich bin beindruckt mit wie wenig Gepaeck er auskommt, allerdings hat er ein Riesenzelt dabei. Das schnallen wir nch auf mein Radl, jetzt bin ich doch wieder gut bepackt. Aus Volgograd raus brauchen wir ewig - die Stadt ist ueber 25 km lang. Aber wir schaffen es vor dem groessten Berufsverkehr und radeln dann durch die Steppe. Wunderschoen - schoene Landschaft und wenig Wind. Wir sind ungefaehr gleich schnell und das Radeln klappt gut. Da Alexander Russisch kann ist natuerlich alles viel einfacher - wir kommen gut voran. Leider wird ab km 70 die Strasse sehr schlecht, dann kommt eine 15 km lange Baustelle ohne Asphalt, dann Gegenwind. Wir machen abends nocheinmal Pause und Essen in einem wirklich schoenen Imbiss Kaukasus Soljanka (schmeckt viel besser als die normale) und Schaschlick. Wir fahren noch etwas weiter, Alexander fragt eine der Bauerinnen die am Strassenrand melonen verkaufen wieweit die naechste Raststaette ist. Die Dame haelt uns fuer 2 Obdachlose Nachdem es noch ueber 30 km sind und gleich dunkel wird suchen wir uns einen schoenen Campingplatz am Volgaufer. Schnell die Zelte aufgebaut, feuer koennen wir keines machen weil es so trocken ist. Trotzdem ist es sehr gemuetlich .
21.9.13 09:02
 
Letzte Einträge: Rest Day in Volgograd, Wilderness - Kamyschin 60 km, Going Home , Chaos in Volgograd, Neue Blogaddresse


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung