Volgograd - ?????
Volgograd - ?????



Volgograd - ?????

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   14.09.13 07:12
    Super Leo, der blog in K
   14.09.13 07:12
    Super Leo, der blog in K
   19.09.13 21:22
    Hey Oarsch Das mit dem
   21.09.13 09:40
    Sauber Leo Liest sich e
   26.05.14 17:40
    Good luck! Rudi
   26.05.14 23:45
    Good luck! Rudi



http://myblog.de/elpi68

Gratis bloggen bei
myblog.de





Rostov on Don - Belaya Kalvita 169 k (muehsam bewegt sich der Rechtsanwalt)

Liebe Radsportfreunde, heute haette ihr an mir keine Freude gehabt. Solange habe ich noch nie fuer 169 km gebraucht, ich war erst um 20.00 im Hotel. Eigentlich bin ich gut losgekommen, aber ich wurde durch mangelnde Fitness, saumaessigem Gegenwind, Telephon und Gespraeche mit Russen aufgehalten. Der Reihe nach - gestaerkt durch ein Omlett verlasse ich mein Luxushotel in Rostov. Ein wenig unwohl ist mir schon, das ist das erste mal dass ich ohne Reisebuero und lokalen Fixer unterwegs bin, aber es wird schon hinhauen. Aus Rostov hinaus ist wahnsinniger Verkehr, ich brauche fast 1.5 Stunden bis ich aus der 4.5 millionen Stadt draussen bin. Danach wird es etwas besser, allerdings fahre ich die ersten 125 km auf der Hauptstrasse nach Moskau mit sehr viel Verkehr. Das ändert sich als ich nach Osten Richtung Volgograd abbiege - da ist weniger Verkehr dafür ein wahnsinniger Gegenwind. Da ich mittlerweile doch etwas vor meinem eigenen Mut Respekt hatte habe ich mir noch eine lokalen Fixer besorgt, Dimitry von den Reiseagentur Reine kümmert sich um mich und besorgt mir in Belaya Kalvita ein Hotel. Es ist doch beruhigender mit etwas support zu fahren - Radlfahren muss ich eh alleine, aber ein gutes Reisebüro nimmt einem hier viel ab. Das mit dem Hotel hätte er sich allerdings sparen können, als ich nach Belaya Kalvita reinfahre haelt Igor mich an - er ist mit dem Auto unterwegs, Radfahrerfreund (er hat vor 6 Jahren einen Franzosen aufgegabelt, der von Frankreich nach China fährt und ihm auch geholfen). Igor ist hauptberuflich Clown - wir passen also gut zusammen. Er ist sehr nett und zeigt mir mit dem Auto den Weg zum Hotel, regelt beim Hotel die check in und Registrierung bei der Auslaenderbehoerde fuer mich und hilft mir mit dem Gepäck. Den Preis des Tages muss er sich allerdings mit der Putzfrau vom Hotel teilen, da das Restaurant heute geschlossen hatte und es anscheinend auch sonst nichts gibt hat sie mir extra das Restaurant aufgesperrt und mir hausgemachte Soljanke Suppe und haufenweise Brote serviert - zusammen mit 2. Bier hat mir dass den Abend gerettet. Bezahlen durfte ich nix .... Also bis jetzt alles in Ordnung, jetzt strecke ich meine müden Beine im Hotel aus Euer Leo
13.9.13 20:18
 
Letzte Einträge: Rest Day in Volgograd, Volgograd - Wilderness - 140 km , Wilderness - Kamyschin 60 km, Going Home , Chaos in Volgograd, Neue Blogaddresse


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(14.9.13 07:12)
Super Leo, der blog in Kombination mit trackmytour und den Bildern ist ideal!
Respekt fürdie 168 km, aber übertreibs nicht!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung