Volgograd - ?????
Volgograd - ?????



Volgograd - ?????

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Photos
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback
   14.09.13 07:12
    Super Leo, der blog in K
   14.09.13 07:12
    Super Leo, der blog in K
   19.09.13 21:22
    Hey Oarsch Das mit dem
   21.09.13 09:40
    Sauber Leo Liest sich e
   26.05.14 17:40
    Good luck! Rudi
   26.05.14 23:45
    Good luck! Rudi



http://myblog.de/elpi68

Gratis bloggen bei
myblog.de





Berdyans'k - Mariupol - The young generation

Heute stand eine entspannte Etappe an - obwohl ich schon wieder auf das schlimmst gefasst war. Aber heute war es wirklich harmlos - kein Gegenwind und die Strasse war auch ok. Langsam wird es auch wieder etwas huegeliger, bis jetzt war es brettleben. Ich fahre gemuetlich dahin, mache oft pause und schreibe emails. Wie ich gerade mit dem Buero daheim telephoniere haelt ein schwarzer russischer Land Cruiser neuester Bauart an und der Fahrer frag mich nach dem Weg. Das ist mir noch nie passiert - vielleicht schaue ich gar nicht mehr aus wie ein Tourist. Der Fahrer spricht uebrigens auch gut English und wuenscht mir noch eine gute Reise, was mich sehr freut. Normalerweise ignorieren einem die Russen immer. Das einzige Problem ist dass es immer heisser wird. Heute hat es 36 Grad. Ich achte darauf dass ich jede Stunde mindestens 1 Liter Wasser trinke, in den Pausen trinke ich dazu immer noch einen Liter Fruchtsaft. Aufs Klo muss ich uebrigens fast nie - wenn das auf der Wiesn auch gehen wuerde - 8 Mass und kein einiges mal auf die Toilette, das wuerde einigen gefallen. Maybe too much detail. Essen muss ich uebrigens fast nichts - ich fruehstuecke morgens normal und esse ein Hauptgericht abends - das war es aber schon. Komisch - normalerweise habe ich immer Hunger, aber jetzt uebehaupt nicht, obwohl ich viel mehr mache. Uebrigens - in den letzten Tagen war keine Wolke am Himmel. Deshalb wundere ich mich wie ich heute ploetzlich im Schatten dahinfahre - es ist tatsaechlich einmal die sengende Sonne von einer Wolke verdeckt. Ich bin so aufgeregt dass ich sofort ein Photo von der Wolke mache In Mariupol anekommen geniesse ich nach der Hitzeschlacht ersteinmal das schoene Hotelzimmer mit air conditioning. Nachdem mein Koerper wieder auf normale Betriebstemparatur abgekuehlt ist lege ich mich 2 Stunden hin. Danach schaue ich mir Mariupol an - das ist eine Hafenstadt an dem Azovschen Meer. Ziemlich viel Kommerz - am Stadtrand sind riesige Einkaufszentren, Obi, Real, Tesco - alle schon da. Ich finde eine nettes Restaurant und bestelle mir von der russischen Speisekarte auf russisch etwas zum Essen. Klappt problemlos und ich bin ganz stolz auf mich. Kuez darauf kommen die Tochter und der Sohn des Hauses an - beide mit Ukraine / Polen EM Shirts und unterhalten sich mit mir in hervorragendem Englisch. Sehr lustig - die Tochter studiert an der Uni Jura und arbeitet bei der Polizei (also wahrscheinlich die zukuenftige Polizeichefin von Mariupol ). Als ich den Sohn frage ob er auch Jurist wird antwortet er mit leicht veraechtlichem Unterton: No, I will be a doctor. Gute Entscheidung. Morgen verlasse ich die Ukraine und fahre nach Russland. euer leo
12.6.12 21:21
 
Letzte Einträge: Rest Day in Volgograd, Volgograd - Wilderness - 140 km , Wilderness - Kamyschin 60 km, Going Home , Chaos in Volgograd, Neue Blogaddresse


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung